Search

3 häufige Gründe, warum die gleichen Schmerzen und Verspannungen immer noch da sind


Grund Nummer 1: Ich will den Schmerz endlich los werden


Nur allzu oft bewerten wir Schmerzen als etwas schlechtes oder böses.

Wenn wir Schmerz nur als Signal unseres Körpers betrachten, dann möchte dieses Signal gehört und verstanden werden.


Wie können wir etwas hören und verstehen lernen, wenn wir es los werden wollen? Wenn wir es aus unserem Leben drängen wollen? Wenn wir es nicht fühlen oder wahrhaben wollen?


Unsere Lösung:

Wir zeigen und üben wie wir uns wieder erlauben können zu fühlen, unsere Schmerzen zu fühlen- denn: Fühlen heißt verstehen und dies kann zu beginn so simpel sein, wie das Fühlen der Berührung unserer eigenen Hand. Von dort aus können wir dann Schritt für Schritt weitergehen.



Feeling is Healing



Grund Nummer 2: Ich pflege einen linearen Lebensstil


Unser tägliches Leben fordert unseren physischen Körper in einer sehr unnatürlichen Art und Weise. Den ganzen Tag denken, sitzende Tätigkeiten, immer wieder sich wiederholende Bewegungsabläufe usw.. Wenn wir uns dann noch in unserer Freizeit bewegen fallen wir oft wieder in dieselbe „Monotonie“- Laufen, Radfahren, Skifahren, Fußball, Fitness Training.


Dies hat oft zur Folge das unser Körper seine Geschmeidigkeit und Flexibilität verliert, das unser Körper starr wird.


Etwas starres ist viel anfälliger für Verletzungen, Verspannungen und Schmerzen.


Unsere Lösung:

Wir zeigen und üben wie wir uns sicher und wieder komplexer bewegen können.

  • Komplexe weiche Bewegungen für mehr Geschmeidigkeit

  • Komplexe Bewegungen für mehr Kraft

  • Komplexe Bewegungen für mehr Stabilität und Beweglichkeit


Und dies kann dafür sorgen, dass Schmerzen und Symptome keinen Platz mehr haben, um sich noch länger zu verstecken.

Grund Nummer 3: Stress - Wie ich mit Stress umgehe


Viele Menschen fühlen sich auch gestresst, aber haben keine probaten Fähigkeiten effektiv damit umzugehen. Stress ist nichts schlechtes.


Stress ist etwas natürliches, welcher dafür sorgt, dass wir uns weiterentwickeln und wachsen.

Somit ist also nicht Stress unser Feind, sondern nur die Art und Weise wie wir mit Stress umgehen.


Viele nutzen passive Entspannungstechniken wie: Sauna, Wellness, Massage, auf der Couch liegen, ein Buch lesen


Andere bedienen sich mehr an intensiven Beschäftigungen, oft verknüpft mit intensivem körperlichem Training.



Dies kann alles kurzfristig für Entspannung sorgen, jedoch können wir nichts für unser tägliches Leben daraus lernen bzw. in stressigen Situationen anwenden und der ewige Kreislauf von gestresst sein und danach wieder entspannen nimmt kein Ende.


Unsere Lösung:

Wir zeigen und üben wie man sich wieder aktiv entspannen kann.


Entspannung während der Tätigkeit, während einer „stressigen Situation"

Atmung vertiefen und verlangsamen, dich mit deiner Atmung bewegen - von einfach bis schwierig- um die Qualität der aktiven Entspannung dort nach und nach zu integrieren damit dies dann auch im täglichen Leben angewandt werden kann und dich dabei unterstützen, deine Schmerzen und den ewigen gleichen Kreislauf endlich zu durchbrechen.




Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, dann hole Dir doch unser Gratisvideotraining oder schreibe mir einfach HIER ganz unten.

Aloha,

Markus

87 views0 comments